ÖTUG aktiv

Newsletter Dezember 2012

Der Vorstand der Gesellschaft wird Sie ab nun laufend zur Lage in Tunesien und seiner eigenen Tätigkeit im Sinne der Statuten informieren.

Trotz der wirklich gelungenen Wahl 2011 hat sich die wirtschaftliche, budgetäre und soziale Situation Tunesiens nicht wie erwartet verbessert. Hohe Arbeitslosigkeit, vor allem im Bereich der Akademiker und Jugendlichen, und instabile Sicherheitslage kennzeichnen den Alltag. Auch der Tourismus entwickelt sich nicht im erhofften Ausmaß, so dass die finanzielle Lage der Hoteliers sehr angespannt ist.

Die Aktivitäten der Gesellschaft

Unterstützung des Vereins Tekaaful

Das Gesundheitswesen wurde vor allem in den Zentralregionen und im Westen Tunesiens vernachlässigt; es fehlt an wichtigen Geräte, Krankenwägen, ... Der Verein Tekaaful wurde von Tunesiern in Österreich gegründet und hat sich an unsere Gesellschaft gewendet, um Menschen mit Behinderung in der Region Kasserine zu unterstützen, vor allem durch Rollstühle. Dank der großzügigen Hilfe der AUVA ist es gelungen an die 60 Geräte zu übergeben. Tunis Air hat die Ware kostenlos nach Tunis geflogen, wo die Stühle von Mitgliedern des Vereins zu den Betroffenen weiter geleitet wurden.

Sozialpartnerschaft

Auf Initiative eines Geschäftsmannes haben in Tunis einige Gesprächsrunden mehrerer Vorstandsmitglieder mit tunesischen Regierungsmitgliedern, Kammervertretern und Angehörigen der Gewerkschaften über die in Österreich existierende Sozialpartnerschaft stattgefunden. Die tunesischen Gesprächspartner informierten über die Situation im Land (Ausbildung, Sozialversicherung, Gehaltsverhandlungen...). Natürlich bedarf es weiterer Gespräche und harter Arbeit, um in Tunesien eine derartige Institution zu etablieren.

El Jem

Seit vielen Jahren eröffnet das Opernballorchester unter Leitung von Dirigenten Theimer das Festival von El Jem. Auch dieses Jahr ist es, wieder gelungen die notwendigen Sponsoren zu ermutigen, diese Veranstaltung finanziell zu unterstützen. Es war das zweite Konzert seit dem Weg Tunesiens in Richtung Demokratie und auch dieses Jahr war das Kulturministerium mit sehr viel Engagement dabei, um das Festival zu einem großen Ereignis und Erfolg zu gestalten. Zur Eröffnung konnten 3000 Besucher begrüßt werden. Das Programm umfasste Opern-, und Operettenarien, Tanz und Instrumentalmusik.

Bitte vormerken

Veranstaltung der Gesellschaft am 29. Jänner 2013

„Demokratisierungsprozess in Tunesien – was wird aus dem tunesischen Frühling?”

mit seiner Exzellenz Botschafter Samir Koubaa und Prof. Dr. Ridha Chennoufi

Ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr!

BM a.D. Maria Rauch-Kallat Mag. Ingrid Vogt
Präsidentin Generalsekretärin

Newsletter